Schatzsuche mit der Metallsonde Minelab X-Terra 505 in Eschwege

Eschwege (Hessen) ist reich an verlorenen und verborgenen Schätzen. Seit mehr als 1000 Jahren werden rund um Eschwege viele Münzen verloren. Deshalb gehen hier fast täglich Schatzfinder mit einer Metallsonde auf Schatzsuche.

Der Metalldetektor X-Terra 505

Am Anfang der Schatzsuche steht die Frage nach dem richtigen Metalldetektor. Folgende Kriterien sollte ein guter Metalldetektor immer erfüllen:

  • Er sollte eine ordentliche Tiefenleistung haben. Wobei die erreichbare Suchtiefe auch vom jeweiligen Boden abhängt und daher nicht allgemeingültig angegeben werden kann.
  • Er muss Eisen von Bronze, Silber und Gold unterscheiden können, denn schließlich will man nicht jeden Nagel ausgraben.
  • Der Metalldetektor sollte einfach einzustellen und gut zu bedienen sein.
  • Der Metalldetektor sollte nach Möglichkeit mit einer größeren CORS Hochleistungsspule erweiterbar sein.

Mit dem für Hobbyeinsteiger & Profis bestens geeigneten X-Terra 505 von Minelab ist man als auf der sicheren Seite. Der Detektor ist erfolgreich für die Schatzsuche einsetzbar.

Minelab X-Terra 505

Button kaufen

Welche Schätze kann man rund um Eschwege finden?

Wer mit einem Metalldetektor in den Gemarkungen rund um Eschwege auf Schatzsuche geht, kann mit ein klein wenig Glück eine Vielzahl an Schätzen finden:

  • Münzen aus allen Epochen (findet man massenweise auf den Äckern und Wiesen rund um Eschwege)
  • Bronzezeitliche Funde
  • Funde aus dem Mittelalter (Münzen, Armbrustbolzen etc.)
  • Heiligenanhänger und Pilgerzeichen(findet man vornehmlich auf den Äckern nahe bei Eschwege)
  • Kanonenkugeln und Musketenkugeln
  • Militaria wie Orden, Dolche, Stahlhelme, Wehrmachtsausrüstung

Die Gemarkungen rund um Eschwege gelten aufgrund ihrer bewegten Geschichte unter Sondengängern als gutes Suchgebiet.

 

 

 

Hinweis

Die Wiesen und Felder nördlich von Eschwege sind besonders fundträchtig.